Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/wp-db.php on line 52 Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/cache.php on line 36 Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/cache.php on line 389 Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/classes.php on line 537 Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/classes.php on line 537 Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/classes.php on line 537 Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/classes.php on line 537 Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/classes.php on line 556 Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/classes.php on line 653 Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/classes.php on line 653 Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/classes.php on line 653 Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/classes.php on line 653 Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/classes.php on line 678 Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/query.php on line 21 Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/theme.php on line 508 arminen.net » Allgemein Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 446 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 510 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/kses.php on line 511

Archiv der Kategorie ‘Allgemein‘

 
 

Berufsbildungsbericht legt alarmierende Defizite vor allem unter Einwandererkindern offen

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/formatting.php on line 74

Jugendlichen mit ausländischen Wurzeln in der Berufsausbildung. Er lag laut Berichtsentwurf bei nur 32,2 Prozent. Bei Jugendlichen ohne diese Vorgeschichte lag der Anteil hingegen bei 68,2 Prozent. Zwar verlassen 15 Prozent der Einwandererkinder die Schule ohne Abschluss, doch haben auch die erfolgreichen Schulabgänger unter ihnen eine wesentlich geringere Chance, einen Ausbildungsplatz zu erhalten, wenn sie kein Abitur haben. Weil überdurchschnittlich viele Jugendliche ausländischer Herkunft ohne Berufsabschluss bleiben, will die Bundesregierung die Zugangsbarrieren für diese Jugendlichen in Ausbildung und Beruf abbauen.Hier kann der gesamte Artikel aus der FAZ gelesen werden! faz_auslander_politik_integration_bildungsbericht_s-1_040310.pdf 

Der deutsche Exkanzler Helmut Schmidt glaubt nicht an ein Zusammenleben mit dem Islam

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/formatting.php on line 74

… „Auf Dauer ist es unwahrscheinlich, dass man mit islamischen Minderheiten wirklich zusammenleben kann in einer Gesellschaft, die überwiegend nicht islamisch ist. Der kulturelle Unterschied ist allzu groß.“„Sie müssen mit der Lupe nach einem islamischen Staat suchen, der demokratisch regiert wird. Das ist ja einer der großen Irrtümerder westlichen Ideologen, wenn sie meinen, sie müssen ihre Demokratie auf die ganze Welt ausbreiten, … der gesamte Artikel kann hier gelesen werden (Quelle: Kurier)  kurier_brd_schmidt_auslander_integration_kriminalitat_islam_interview_s-4_010310.pdf

Vorbei am Arbeitsmarkt, direkt ins Sozialsystem!

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/formatting.php on line 74

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat am 26.1. 2010 darauf hingewiesen, dass ein Großteil der Einwanderung nach Deutschland am Arbeitsmarkt vorbei gegangen sei und direkt im Sozialsystem gelandet ist. In dem Leitartikel des FAZ-Mitherausgebers Holger Steltzner werden die Fakten genannt:

  • Von 1970 bis 2003 stieg die Zahl der Ausländer in Deutschland von drei auf 7,3 Millionen.
  • Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Ausländer blieb dagegen mit 1,8 Millionen konstant.

Wie sieht die Lage in Österreich aus?

Hier der gesamte Artikel zum Nachlesen!

faz_steltzner_sozialstaat-in-schieflage_s-1_260110.pdf

Der Vormarsch des Islams

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/formatting.php on line 74

Interessantes Video zum demographischen Wandel Europas!

Zum Video

Europäische Integrationspolitik

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/formatting.php on line 74

Zuwanderung – Abrechnung mit einem Mythos
Von Mariam Lau 10. September 2009, 08:12 Uhr

Bereicherung oder Bedrohung? Ein US-Journalist hat die Geschichte der Immigration
analysiert - und sieht für Deutschland und Europa dramatische Konsequenzen.
Europa hat seinen Bedarf an Arbeitskraft von Zuwanderern überschätzt.
Immigranten beanspruchen die Sozialsysteme mehr, als sie dazu beitragen.

Der gesamte Artikel kann hier gelesen werden:
die-welt.pdf

und einer weiterer Artikel:

the-economist.pdf

Quellen: [www.welt.de, www.economist.com]

Wirbel um rassistische E-Mail an BfJ von grünem PC

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/formatting.php on line 74

Landespartei dementiert Kontakte. Eine technische und rechtliche Prüfung wurde von den Grünen angekündigt.
Linz - Eine rassistische E-Mail, die laut der Gratiszeitung “Heute” (Montag-Ausgabe) von einem Computer der Grünen an den vom Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstands als rechtsextrem eingestuften “Bund freier Jugend” (BfJ) verschickt wurde, sorgt in Oberösterreich für Aufregung.

Die Landespartei dementierte, der Urheber zu sein, und kündigte eine technische Prüfung sowie rechtliche Schritte an.

E-Mail unter dem Namen “Konrad Freiherr” gesandt

“Mein kleiner Bruder ist letzte Woche von drei Kanaken geschlagen worden, ich will in euren Verteiler aufgenommen werden, um gegen die scheiß Kanaken etwas zu tun”, lautet die in “Heute” abgedruckte Nachricht, die unter dem Namen “Konrad Freiherr” an die Kontaktadresse des BfJ gesendet worden sein soll.

Die IP-Adresse sei vom Verfassungsschutz bis zu den Grünen zurückverfolgt worden, heißt es in dem Artikel. Der mit der Causa befasste IT-Experte der Exekutive sei übrigens Uwe S. gewesen.

Das ist jener Datenforensiker, der dem grünen Abgeordneten Karl Öllinger Material über Rechtsextremismus verschafft haben soll und nach Bekanntwerden dieses Vorwurfs suspendiert wurde.

“Kanaken”-E-Mail bereits vor einem Jahr aufgetaucht

Die “Kanaken”-E-Mail war bereits vor rund einem Jahr im rechten Mediennetzwerk Altermedia aufgetaucht. Dort wurde über einen Wiederbetätigungsprozess gegen fünf - mittlerweile rechtskräftig freigesprochene - BfJ-Aktivisten berichtet.

Einer der Angeklagten habe ausgesagt, dass sich eine “Politikerin der Grünen” in einer E-Mail als potenzielle Interessentin ausgegeben und seine Gruppe “zu Gewalt provoziert” habe, hieß es in dem Artikel.

Die dort zitierte Nachricht lautete “Mein Bruder ist von Kanaken verdroschen worden! Könnt ihr was dagegen tun?” und ähnelt jener von “Heute” publizierten stark.

Man habe sich damals nicht näher mit der Angelegenheit beschäftigt, weil sie ohne Relevanz für den Prozess gewesen sei, hieß es auf APA-Anfrage aus dem Büro des grünen Landessprechers Rudi Anschober.

Grüne wollen nachforschen

Nun wolle man aber technische Nachforschungen anstellen, woher die E-Mail stammt. Landesgeschäftsführerin Lätitia Gratzer sprach von einer “Zeitungsente”.

“Selbstverständlich kann ich ausschließen, dass ich E-Mails mit Ausländerbeschimpfungen verschickt habe. Wir werden alle rechtlichen Schritte unternehmen um gegen die Urheber dieser Manipulation vorzugehen.”

“Äußerst ungustiös” findet der FPÖ-Abgeordnete Werner Neubauer die Wortwahl der E-Mail. “Die Grünen schrecken in Ihrem paranoiden Kampf gegen ,Rechts’ offenbar vor nichts mehr zurück”, ortet er in einer Presseaussendung “Stasi-Methoden”.

BZÖ-Landessprecher Rainer Widmann forderte “sofortige Aufklärung” seitens der Grünen. Das BZÖ werde die Affäre auch zum Thema des Untersuchungsausschusses im Nationalrat machen und überlege, Gratzer vor den Ausschuss zu laden, kündigte er an. (APA)

Quelle: tt.com

Die Affäre Hammelbein

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/formatting.php on line 74

Die Linke in Deutschland und bei uns in Österreich ist der Meinung, dass die Integration von Ausländern hervorragend funktioniert und gut gelungen ist. Da und dort gibt es lediglich ein paar nicht nennenswerte Probleme. Wer das Gegenteil zu behauptet wagt, ist ein Schuft und Hetzer.

Jeder der diese Meinung teilt, sollte unbedingt den Artikel “Die Affäre Hammelbein” (veröffentlicht auf www.zeit.de) lesen.

Helmut Golowitsch: „Für die Heimat kein Opfer zu schwer“

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/formatting.php on line 74

Ein neues Buch über Widerstand, Verfolgung und Folter in Südtirol

Zwei Monate nach seinem Erscheinen hat in Südtirol eine spannende zeitgeschichtliche Dokumentation mit dem Titel „Für die Heimat kein Opfer zu schwer - Folter - Tod - Erniedrigung Südtirol 1961 - 1969“ bereits den Platz 5 in der Bestsellerliste des „Dolomiten-Magazins“ erreicht und ist zum Tagesgespräch in ganz Südtirol geworden.

Eines der spannendsten und ergreifendsten Kapitel der jüngsten Südtiroler Geschichte ist nun nahezu lückenlos aufgeklärt und dokumentiert: Die Geschichte der planmäßigen Folterung der Südtiroler politischen Gefangenen in den 1960er Jahren.

Damals versuchte die italienische Regierung in Fortführung der faschistischen Entnationalisierungs- und Vertreibungspolitik eine „Lösung“ der Südtirolfrage in Form einer „ethnischen Säuberung“ herbeizuführen. Eine staatliche gelenkte und geförderte Masseneinwanderung aus dem Süden war in Gang gesetzt worden und in Südtirol wurde die deutschen und ladinische Volksgruppe sozial diskriminiert und an den Rand gedrängt. So wurden tausende junge Südtiroler zur Auswanderung gezwungen.

„Mit diesem Buch hat Helmut Golowitsch ein Werk vorgelegt, um das niemand herum kommen wird, der sich ernsthaft mit den Vorkommnissen der frühen 1960er Jahre in Südtirol befasst!

Für die Heimat kein Opfer zu schwer
Folter - Tod - Erniedrigung ; Südtirol 1961 - 1969
Verlag Edition Südtiroler Zeitgeschichte
718 Seiten, reich bebildert und mit Faksimili von Dokumenten und Folterberichten ausgestattet. ISBN: 978-3-941682-00-9
Preis: EURO 28,50
Bestellungen: Buchdienst Südtirol · Postfach 63 00 62 · D-90228 Nürnberg, oder
Tirol-Press · Postfach 8 · A-6170 Zirl Tirol (Nord)
Fax: 0049 911 880185
info@suedtiroler-zeitgeschichte.com, sowie im Buchhandel.
www.suedtiroler-zeitgeschichte

Mehr:

bucherscheinung.pdf

buchdeckel.JPG

Grüner Spitzelskandal nach DDR-Methode überschattet Linzer GR-Wahlkampf!“

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/formatting.php on line 74

Linz, 10-07-2009 (pdl-71) – Die heute von FP-Bundesparteiobmann HC Strache aufgedeckte Spitzelaffäre zeigt in erschreckender Klarheit das wahre Gesicht der Grünen. „Ein Skandal: Anstatt sich um die echten Sorgen und Nöte der Bevölkerung zu kümmern, ziehen es die Grünen offensichtlich vor, sich in bester Stasi-Manier mit der Bespitzelung politischer Mitbewerber zu beschäftigen. Daß ihnen dabei nach vorliegender Aktenlage von parteipolitisch motivierten Beamten assistiert wird, macht die Causa zu einem Politskandal der Extraklasse“, zeigte sich heute der FP-Spitzenkandidat für die Linzer Gemeinderatswahl, Mag. Detlef Wimmer, in einer ersten Reaktion empört.

„Die von den Grünen bei jeder Gelegenheit auch für Rechtsbrecher eingeforderten Grundrechte werden mit Füßen getreten, wenn es um politisch Andersdenkende geht. Wer so gegen Menschen vorgeht, hat in einer Demokratie nichts verloren. Diese Leute sind eine Schande für die Republik Österreich!“ so Wimmer. Als direkt Betroffener forderte Wimmer sofortige Konsequenzen für alle Mittäter: „Alle involvierten grünen Politiker müssen zurücktreten. Auch die beteiligten Beamten sind bis zur vollständigen Aufklärung umgehend vom Dienst zu suspendieren. Sollte auch das sattsam bekannte DÖW in diese Angelegenheit verwickelt sein, ist dieser Privatverein umgehend wegen Überschreitung seines statutenmäßigen Wirkungskreises aufzulösen. In jedem Fall sind die Subventionen bis zur Aufklärung einzustellen.“

„Was heute freiheitliche Politiker und Funktionäre betrifft, kann morgen schon den einfachen Bürger treffen, der den grünen Wertvorstellungen nicht entspricht. Ich erwarte hier auch auf Stadtebene von SP und VP eine dementsprechende Distanzierung von solchen Stasi-Methoden, wie das ihre Klubobmänner im Nationalrat vorgemacht haben. Offensichtlich ist den Grünen jedes Mittel recht, um die bevorstehenden Zugewinne der FP zu verhindern. Die Wähler werden dieser Art von grüner DDR-Politik bei den kommenden Landtags- und Gemeinderatswahl in Obersterreich ganz sicher eine gehörige Abfuhr erteilen.“, so Wimmer abschließend.

Hier kann noch ein Auszug des E-Mail-Verkehrs nachgelesen werden:

uwe_s_kurz.pdf

Ausbruch des zweiten Weltkriegs - Stalinismus und NS-Regime auf einer Stufe

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/.sites/667/site803/web/wp/wp-includes/formatting.php on line 74

Vilnius. Die Parlamentarische Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE) hat in einer Resolution die Rolle Nazi-Deutschlands und der Sowjetunion beim Ausbruch des Zweiten Weltkriegs auf eine Stufe gestellt. Außerdem forderte sie, den 23. August zum Tag des Gedenkens an die Opfer sowohl des Stalinismus und als auch Nazismus auszurufen. An jenem Tag 1939 unterzeichneten Deutschland und die Sowjetunion einen Pakt, mit dem sie Osteuropa unter sich aufteilten.

Quelle: Wienerzeitung

Zum Thema Schuldfrage - Ausbruch des Zweiten Weltkriegs - muss man das Buch “1939 Der Krieg der viele Väter hatte - Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg” von Generalmajor a. D. Gerd Schulze-Rhonhof, erschienen im OLZOG Verlag, dringend empfehlen.

Die Suche des Autors nach einer Antwort führt zu überraschenden Ergebnissen. Dokumente beteiligter Außenministerien, Notizen und Memoiren englischer, französischer, italienischer und amerikanischer Regierungschefs, Minister, Diplomaten und Armeeoberbefehlshaber belegen: Es war eine ganze Anzahl von Staaten, die den Zweiten Weltkrieg angezettelt haben. Zusammenhänge werden deutlich, die bislang schlichtweg übergangen wurden. „Dieser Krieg“, so Schultze-Rhonhof, „hatte viele Väter“. Vieles in unserer deutschen Geschichte zwischen 1919 und 1939 ist ohne Kenntnis des zeitgleichen Geschehens in anderen Ländern nicht zu verstehen, zu eng greifen oft Wirkung und Wechselwirkung ineinander. Doch es ist nicht allein die zeitgleiche Geschichte unserer Nachbarvölker, die den Kriegsbeginn beeinflußt hat, es ist auch – und das nicht unerheblich – die gemeinsame Vorgeschichte der streitenden Parteien. Der israelische Botschafter in Bonn, Asher ben Nathan, antwortete in einem Interview auf die Frage, wer 1967 den 6-Tage-Krieg begonnen und die ersten Schüsse abgegeben habe: „Das ist gänzlich belanglos. Entscheidend ist, was den ersten Schüssen vorausgegangen ist.“ So hat fast jede Geschichte ihre Vorgeschichte.

Gerd Schultze-Rhonhof war 37 Jahre lang Soldat der Bundeswehr, zuletzt als Generalmajor und Territorialer Befehlshaber für Niedersachsen und Bremen. 1995 zog er das Interesse der Medien auf sich, als er das Bundesverfassungsgericht wegen seines sogenannten “Soldaten sind Mörder”-Urteils öffentlich kritisierte.

Quelle: www.olzog.de